SCHWELLENLÄNDER-
ANLEIHEN

Vielfältige Chancen entdecken

SIND SCHWELLENLÄNDERANLEIHEN 2019
EIN MUSS FÜR ANLEGER?
INTERVIEW MIT DEM FONDSMANAGER

ROMAIN BORDENAVE

Manager für Schwellenländeranleihen und -währungen
Edmond de Rothschild Asset Management

Angesichts der kontinuierlich sinkenden Renditen für Anleihen aus Industrieländern ist das Segment der Schwellenländeranleihen aus unserer Sicht nach wie vor attraktiv. Den Schwellenländern kommen das anhaltend stabile Wachstum und der moderate Verschuldungsgrad zugute. Als Anlageuniversum bieten sie daher immer mehr Chancen.

Ein aus 80 Ländern und 800 Emittenten bestehender Markt

Die Schwellenländer steuern

50%
zum Wachstum
der Weltwirtschaft bei

4,8%
Wachstum

in den Schwellenländern
ggü 2,3% Wachstum
in den Industrieländern

Quelle: Internationaler Währungsfonds. Stand: 31.12.2018. Der EdR Fund Emerging Sovereign und der EdR Fund Emerging Bonds sind Teilfonds der von der CSSF zugelassenen SICAV luxemburgischen Rechts. Sie sind in Deutschland, Österreich, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, Großbritannien und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen.
AKTIVES UND FLEXIBLES MANAGEMENT AUF DER GRUNDLAGE MEHRERER PERFORMANCEQUELLEN

Der EdR Fund Emerging Sovereign wird in allen Segmenten der Schwellenländeranleihen aktiv und einzelfallorientiert gemanagt. Ziel ist es, von den attraktiven Renditen zu profitieren, die diese Anlageklasse unserer Einschätzung nach bietet, und zugleich Papiere mit niedrigerem Rating auszuschließen.

Zur Erzielung einer absoluten Performance verfolgen wir einen diskretionären Managementansatz, bei dem wir mittels einer flexiblen und einzelfallorientierten Allokation unsere Überzeugungen auf das Portfolio übertragen.

Breites Ratingspektrum: vom Investment-Grade- bis zum High-Yield-Segment1
Vielfältige Emittenten: Staaten, staatsnahe Emittenten, Unternehmen2
Ausschluss von Papieren mit einem schlechteren Rating als CCC3
Zwei Möglichkeiten für ein Engagement in Schwellenländeranleihen: in Hartwährung
(EUR, USD) und in Lokalwährung
1. High-Yield- bzw. Hochzinsanleihen sind Unternehmensanleihen mit einem höheren Ausfallrisiko als bei Investment-Grade-Anleihen (oder der Kategorie „Investissement“), die im Gegenzug einen höheren Kupon bieten.
2. Ein Unternehmen wird in der Regel als „staatsnah“ eingestuft, wenn ein Staat zu mehr als 50 % am Gesellschaftskapital beteiligt ist oder mehr als 50 % der Stimmrechte hält.
3. Hochspekulative Papiere aus dem High-Yield-Segment.
EINE EXPERTISE
MIT ERFOLGSBILANZ

Als jüngster Neuzugang in unserer Schwellenländerreihe ergänzt der EdR Fund Emerging Sovereign das bestehende Angebot, das auf der Grundlage des EdR Fund Emerging Bonds. Der Fonds EdR Fund Emerging Sovereign setzt auf einen Managementprozess, der die Auswirkungen von Marktschocks abfedern soll.

Eine Expertise,
die seit

2011

weiterentwickelt
wird und in zwei Fonds
umgesetzt wird

Verwaltetes
Vermögen von

1,1 Mrd.
USD

Durchschnittlich

15Jahre

Erfahrung mit
Schwellenländeranleihen
und -währungen im
Fondsmanagementteam
Quelle: Edmond de Rothschild Asset Management. Stand: 28.02.2019.
EDMOND DE ROTHSCHILD FUND
EMERGING SOVEREIGN
Ein Fonds für Schwellenländeranleihen mit dem Ziel, von der Vielfalt und dem Potenzial dieser Märkte zu profitieren und zugleich Anleihen mit niedrigerem Rating aus dem High-Yield-Segment auszuschließen.
Eine ständig zunehmende Markttiefe, die neue Diversifikationsmöglichkeiten bietet. Ein einzelfallorientiertes Management, bei dem Überzeugungen im Mittelpunkt stehen.
Schwellenmärkte können volatiler und weniger liquide sein als Industrieländer.
Eine Anlage in diesen Fonds ist mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden.
Der im vorliegenden Dokument genannte Manager kann während der Produktlebenszeit wechseln.