Der im vorliegenden Dokument genannte Manager kann während der Produktlebenszeit wechseln.
WESENTLICHE ANLAGERISIKEN: Die Teilfonds EdRF Emerging Bonds und EdRF Emerging Sovereign sind aufgrund der Art der Wertpapiere und der geografischen Regionen, die im Abschnitt „Anlageziele und -politik“ der Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) dargelegt sind, in die Kategorie 5 von 7 eingeordnet. Die nachstehende Beschreibung der Risiken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es obliegt dem Anleger, das mit einem Investment verbundene Risiko zu analysieren und sich eine eigene Meinung zu bilden. Kapitalverlustrisiko: Anlagen in dem Teilfonds unterliegen Markttrends und -schwankungen. Anleger gehen das potenzielle Risiko ein, eine niedrigere Summe als den ursprünglich investierten Betrag zurückzuerhalten. Kreditrisiko: Das Hauptrisiko stellt der Ausfall des Emittenten dar, wenn dieser die Zinszahlungen nicht leistet und/oder das Kapital nicht zurückzahlt. Das Kreditrisiko steht auch mit der Herabstufung eines Emittenten in Zusammenhang. Der Anteilsinhaber wird darauf aufmerksam gemacht, dass der Nettoinventarwert des Teilfonds sinken kann, falls es infolge des Ausfalls einer Gegenpartei bei einer Transaktion zu einem Totalverlust kommt. Der Teilfonds unterliegt aufgrund der ausstehenden Forderungen gegen privatwirtschaftliche Unternehmen im Portfolio (direkt oder durch den Intermediär eines Teilfonds) den Auswirkungen von Bonitätsänderungen. Kreditrisiko im Zusammenhang mit Anlagen in spekulative Wertpapiere: Der Teilfonds kann in Anleihen von Staaten oder Unternehmen investieren, die beim Kauf gemäß einer Ratingagentur unter „Investment Grade“ liegen (Einstufung unter BBB- nach Standards & Poor’s oder entsprechendes Rating durch eine andere unabhängige Agentur) oder von unserer Verwaltungsgesellschaft als vergleichbar eingeschätzt werden. Dieser Teilfonds ist folglich als teilweise spekulativ einzustufen und ist somit insbesondere für Anleger bestimmt, die sich der Risiken bewusst sind, die eine Anlage in diese Papiere birgt. Durch den Einsatz von „Hochzinsanleihen“ bzw. „High-Yield-Anleihen“ (spekulative Papiere, bei denen das Risiko des Ausfalls eines Emittenten höher ist) kann das Risiko eines sinkenden Nettoinventarwerts höher sein. Zinsrisiko: Durch die Anlage in Zinsprodukte (Schuldtitel und Geldmarktinstrumente) ist der Teilfonds anfälliger für Zinsänderungen. Das Zinsrisiko besteht darin, dass der Wert einzelner Titel und der Nettoinventarwert des Teilfonds infolge von Änderungen der Zinskurve sinken könnten. Risiko von Anlagen in Schwellenländern: Der Teilfonds kann an den Märkten der Schwellenländer investieren. Neben den emittentenspezifischen Risiken bestehen auch exogene Risiken, die vor allem von den Märkten ausgehen. Anleger sollten auch beachten, dass die Handels- und Aufsichtsbedingungen dieser Märkte von den an den großen internationalen Handelsplätzen geltenden Standards abweichen können. Daraus folgt, dass das Portfoliorisiko durch eine Anlage in diese Wertpapiere zunehmen kann. Abwärtsbewegungen können an diesen Märkten stärker ausgeprägt sein und schneller auftreten als in Industrieländern, der Nettoinventarwert kann stärker und schneller sinken und die Portfoliounternehmen können Staaten als Aktionäre haben. März 2019: Das vorliegende Dokument wurde von Edmond de Rothschild Asset Management (France) erstellt. Dieses Dokument hat keinen vertraglichen Charakter und dient lediglich Informationszwecken. Die Vervielfältigung oder Verwendung der Dokumentinhalte ohne die vorherige Erlaubnis der Edmond de Rothschild Gruppe ist streng untersagt. Die Informationen in diesem Dokument sind nicht als Angebot oder Aufforderung zu Geschäften in Rechtssystemen aufzufassen, in denen dies rechtswidrig ist, oder in denen der Urheber des Angebots oder der Aufforderung nicht zu diesen Geschäften befugt ist. Dieses Dokument ist keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung und stellt auch keine Empfehlung für den Kauf, Verkauf oder das Halten einer Anlage dar. Das Dokument darf auch nicht als eine solche Beratung oder Empfehlung ausgelegt werden. EdRAM haftet nicht für die auf der Grundlage dieser Informationen getroffenen Entscheidungen, Anlagen zu kaufen oder zu veräußern. Die präsentierten OGA sind möglicherweise in Ihrem Wohnsitzland nicht zum Vertrieb zugelassen. Sollten Sie nicht wissen, ob Sie einen OGA zeichnen dürfen, wenden Sie sich bitte an Ihren üblichen Berater. Jedes Investment birgt spezifische Risiken. Wir empfehlen den Anlegern, vorab zu prüfen, ob die jeweilige Anlage ihrer persönlichen Situation angemessen ist, und hierfür ggf. unabhängige Berater hinzuzuziehen. Darüber hinaus müssen die Anleger die Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) und/oder sämtliche sonstigen gemäß den lokalen Vorschriften erforderlichen Dokumente zur Kenntnis nehmen. Diese werden den Anlegern vor jeder Zeichnung ausgehändigt und stehen auch auf der Webseite www.edmond-de-rothschild.com (unter „Fund Center“) oder kostenlos auf Anfrage zur Verfügung. „Edmond de Rothschild Asset Management“ bzw. „EdRAM“ sind die Handelsnamen der Asset-Management-Gesellschaften der Edmond de Rothschild Gruppe. GLOBALE VERTRIEBSSTELLE: EDMOND DE ROTHSCHILD ASSET MANAGEMENT (FRANCE), 47, rue du Faubourg Saint-Honoré, 75401 Paris Cedex 08, Aktiengesellschaft mit Vorstand und Aufsichtsrat, Stammkapital 11.033.769 Euro, AMF-Zulassungsnummer: GP 04000015 - 332.652.536 R.C.S. Paris, VERWALTUNGSGESELLSCHAFT: EDMOND DE ROTHSCHILD ASSET MANAGEMENT (LUXEMBOURG), 16, Boulevard Emmanuel Servais, L – 2535 Luxemburg, MIT DER FINANZVERWALTUNG BEAUFTRAGTE GESELLSCHAFT: EDMOND DE ROTHSCHILD ASSET MANAGEMENT (FRANCE), 47, rue du Faubourg Saint-Honoré, 75401 Paris Cedex 08.